Service

1. Mai 2015 in Wiesbaden und Limburg

1. Mai 2015 in Wiesbaden und Limburg

An der Maikundgebung auf dem Kranzplatz in Wiesbaden sprachen Margarete Unkhoff, Gesamtpersonalratsvorsitzende der Landeshauptstadt Wiesbaden und Vorsitzende des ver.di-Bezirksfachbereichsvorstands Gemeinden zum Thema „Richtig gut – Aufwertung jetzt – Öffentliche Dienste brauchen alle!“ Die Moderation der Maikundgebung hatte  Andrea Baum, Geschäftsführerin ver.di Wiesbaden.

Erzieherin Carmen Schmitz berichtete,  was die Beschäftigten in den Kitas zu leisten und welche Verantwortung sie auch zu tragen haben.

Zum Bericht im Wiesbadener Kurier>>

1. Mai 2015 Wiesbaden Bernd Meffert 1. Mai 2015 Wiesbaden
1. Mai 2015 Wiesbaden Bernd Meffert 1. Mai 2015 Wiesbaden

Maikundgebung in Limburg

Thorsten Schäfer-Gümbel, stellvertretender Vorsitzender der SPD, stellte in gewohnt lockerer Weise die Erfolge der SPD in der großen Koalition unter anderem  zum Thema  Mindestlohn dar. Änderungen nach dem Willen der CSU sind nach seiner Meinung nicht nachvollziehbar. Erst recht nicht, so lange Unternehmer versuchen, den Mindestlohn zu umgehen.  Weitere Gesetzesänderungen  sind in Kürze zur Leiharbeit oder zu den Werksverträgen mit dem Koalitionspartner zu diskutieren und zu beschließen, so der Landesvorsitzende der hessischen SPD.

Stefan Schneider, Vorsitzender des ver.di Ortsverein Limburg/Weilburg, dankte zwar den SPD -Parlamentariern Martin Rabanus und Tobias Eckert für die Unterstützung  im Kampf gegen die Personalpolitik der Deutschen Post AG, zugleich kritisierte er aber, dass bei den Auseinandersetzungen im Tarifkonflikt bei der Deutschen Post AG die SPD-Vertreter im Aufsichtsrat die Poststrategien sogar für gut befinden.

Volle Solidarität sicherte er den ErzieherInnen und SozialarbeiterInnen in ihrem zur Zeit stattfindenden Arbeitskampf zu! 

1. Mai Limburg ver.di Fototeam Hessen Stefan Schneider 1. Mai Limburg
1. Mai ver.di Fototeam Hessen Stefan Schneider 1. Mai Limburg